SS-Obersturmführer Oskar Dorrer

kleiner Nachlass des SS-Obersturmführers Oskar Dorrer; zuletzt Hauptsturmführer im... mehr
Produktinformationen "SS-Obersturmführer Oskar Dorrer"

kleiner Nachlass des SS-Obersturmführers Oskar Dorrer; zuletzt Hauptsturmführer im SS-Führungshauptamt Kommandoamt Waffen-SS; zuständig für Führer für Weltanschauliche Erzieher; bis 6/1941 SS-Totenkopf Infanterie Bataillion II (Prag); Der Nachlass besteht aus

  • 9 Fotos, verschiedene Formate bis Postkartengröße; 
  • SS-Unterführer Ausweis Nr. 324.595, Foto entfernt; als SS-Scharführer im SS-Sturm 1/K 15; ausgestellt 21. Juni 1939
  • Nationaler Fahrer-Ausweis 1939; als SS-Sturmmann, Nr. 4753; ausgestellt 23. März 1939; 
  • Vermählungskarte, Graz Juli 1939
  • beglaubigte Bestätigung mit OU SS Sturmbannführer, 6.11.1939 über die Zugehörigkeit und Verwendung im SS-Sturm 1/K 15 GRAZ als Führer und seiner Tätigkeit als Illegaler vor 1938!
  • Bestätigung des Verfügungssturmes der SA Brigade 5 vom 12. April 1938 als Führer einer Schar und erweiterter handschriftlicher Vermerk "Dienstbestätigung" mit Stempel der NSDAP Hitlerbewegung GRAZ
  • großes Paket Kriegsgefangenenpost an Cöly Dorrer aus dem Camp Marcus (Salzburg - Lager für SS-Angehörige)
  • und einiges mehr!

Alles in gutem Zustand

Dorrer geb. 11.8.1911 In Laxenburg/N.D; SS-Nr. 324.595; Mittelschullehrer in Graz; 1937 Förderndes Mitglied der SS; 5/1937 Eintritt in die SA; 9/1937 Parteimitglied NSDAP; 5/1938 Eintritt SS; 11/1939 Übernahme in die Waffen-SS; 8/1940 Beförderung zum UStuf. nach dem Lehrgang an der Junkerschule 8/1940 als Führer für Weltanschauliche Erziehung zum SS-Totenkopf-Infanterie Batt. II (Prag); ab 7/1941 SS-FHA Kommandoamt Waffen-SS; 1/1942 OStuf; 6/43 HStuf.

 

Weitere Infos zu "SS-Obersturmführer Oskar Dorrer"